Über mich

Meine Reise bisher

September 2019 in Norwegen

2003-2004: Von Norddeutschland zum Schüleraustauschjahr nach England

Geboren und aufgewachsen bin ich in der Nähe von Osnabrück in Niedersachsen. 

Da meine Mutter Deutsche ist und mein Vater Inder mit persischen Vorfahren (daher auch der Nachname „Irani“), habe ich mich schon früh für andere Kulturen und Länder interessiert.

Daher wollte ich unbedingt einmal selbst für längere Zeit im Ausland leben, um dort den Alltag in einer anderen Kultur hautnah mitzuerleben.

Von 2003 bis 2004 bin ich deshalb als Austauschschülerin nach England gegangen und habe dort für ein Jahr in einer Gastfamilie gelebt.

Die 12. Klasse an der Ringwood School Sixth Form in Hampshire habe ich mit drei AS Levels in Chemie, Englischer Literatur und Psychologie abgeschlossen. Ebenso konnte ich mein gesprochenes und geschriebenes Englisch in dieser Zeit sehr verbessern.

Zurück in Deutschland habe ich in Teilzeit in einem Kino in meinem Heimatort Ankum gearbeitet, während ich noch zur Schule ging. So konnte ich erste Berufserfahrungen im Bereich Service und Dienstleistungen sammeln. Auch mein Interesse an (Kino)filmen wurde in dieser Zeit geweckt und verstärkt.

2006-2009: Bachelor-Abschluss im Übersetzer-Studium in Köln

Nach meinem Abitur in Deutschland 2006 habe ich von 2006 bis 2009 den Übersetzer-Studiengang „Mehrsprachige Kommunikation“ an der Fachhochschule Köln (heute TH Köln – Technology, Arts, Sciences in Cologne) belegt. Dieses Studium habe ich mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. 

Bereits während dieses Übersetzer-Studiums habe ich mich auf den Fachbereich Tourismus spezialisiert.

Daher hatte meine Bachelorarbeit den Titel „Using Britain’s multicultural heritage to promote city tourism in London – A critical analysis of tourism marketing activities“.

Während meines Studiums sammelte ich erste Arbeitserfahrungen durch ein freiwilliges Praktikum und einen Nebenjob im Bereich Übersetzungen in Köln sowie ein freiwilliges Praktikum in einer Tourismusmarketing-Agentur in London, UK.

2009-2011: Erste Berufserfahrungen als Projektmanagerin und Journalistin

Nach meinem Bachelor-Abschluss war ich von Herbst 2009 bis Frühjahr 2011 als Projektmanagerin für die fremdsprachige Kommunikation in einem Modeunternehmen in Quakenbrück, Deutschland zuständig. 

Im Sommer 2011 habe ich außerdem ein Praktikum bei einer Journalismus-Agentur für deutsche Magazine in Los Angeles, USA absolviert. Hier habe ich vor allem Star-Interviews transkribiert und übersetzt.  

2011-2015: Übersetzerin, Lektorin und Journalistin in London

2011 habe ich meinen Traum vom Leben in einer Großstadt im Ausland wahrgemacht und bin nach London, Großbritannien gezogen.

Bis 2015 habe ich dort bei verschiedenen Agenturen, Magazinen und Modefirmen als Übersetzerin, Lektorin, Projektmanagerin und Journalistin gearbeitet. Während dieser Zeit habe ich mein Englisch auf ein nahezu muttersprachliches Niveau verbessern können.

Während ich in London lebte, habe ich nebenbei auch wieder in einem Kino gearbeitet (welches zur Odeon-Kette gehörte). Dadurch konnte ich meine Kenntnisse im Bereich Verkauf und Service sowie mein Wissen über Filmmarketing weiter ausbauen.

Seit 2015: Selbstständig als freie Reiseautorin, Übersetzerin und Korrekturleserin 

Anfang des Jahres 2015 bin ich zurück nach Deutschland gezogen und habe mich in Bremen als freiberufliche Marketing-Übersetzerin, Reiseautorin und Korrekturleserin für Englisch nach Deutsch und Deutsch nach Englisch selbstständig gemacht.

Darüber hinaus habe ich meine eigenen Reiseblogs über von Filmen inspirierte Reisen namens www.FilmFanTravel.com und über Familienforschung inspirierte Reisen namens www.RevisitGermany.com und www.RevisitEurope.com erstellt.

Durch das Schreiben und die Recherche für meine Blogs habe ich dann auch meine Spezialisierungen als Übersetzerin, Korrekturleserin und freie Journalistin weiterhin vertiefen können.

Meine Spezialisierungen sind seitdem Texte und Content aus den Bereichen kulturelles und historisches Tourismus-Marketing sowie Filmtourismus.

Seit 2018: Freiberufliche Gästeführerin in Bremen und Europa

Da ich mich schon immer sehr für Geschichte interessiert habe, habe ich mich 2017 entschieden, Gästeführerin in Bremen zu werden. Um mich für diese neue Aufgabe vorzubereiten, habe ich im Februar 2017 an einem mehrtätigen Reiseleiter-Kurs vom RDA (Internationaler Bustouristik Verband) teilgenommen und diesen erfolgreich abgeschlossen.

Seit 2018 werde ich von der offiziellen Bremer Tourismusorganisation BTZ (Bremer Touristik-Zentrale) mit Stadtführungen beauftragt.

Darüber hinaus biete ich meine eigenen Stadtführungen an, auf denen ich rund um das Thema Emigration und Immigration mit spannenden Geschichten von Bremer Persönlichkeiten die Geschichte der Stadt „lebendig mache“.

Im Sommer 2019 habe ich außerdem damit begonnen, als freiberufliche Reiseleiterin mehrtätige Gruppentouren zu begleiten. Auf diesen Reisen bin ich für die gesamte Organisation und den reibungslosen Ablauf von Museumsbesuchen, Hotelübernachtungen und Bus-Routen verantwortlich. 

Auf diesen Rundreisen führe ich auch Stadtführungen in anderen Städten im In- und Ausland durch, wie z. B. Leipzig oder Emden in Deutschland sowie Göteborg in Schweden und Trondheim, Røros, Oslo, Bergen und Stavanger in Norwegen.

2019-2020: Master-Abschluss meines Tourismus-Studiums in Schweden

Im August 2019 bin ich nach Schweden gezogen, um hier genau zehn Jahre nach meinem Bachelor-Abschluss meinen Master-Abschluss im Tourismus zu machen. 

An der Dalarna University (Högskolan Dalarna in Schwedisch) habe ich von September 2019 bis Juni 2020 den einjährigen Masterstudiengang „Tourism Destination Development“ absolviert.

Der Titel meiner englischsprachigen Masterarbeit lautete „Memorable experiences in ancestral tourism – The case of North American visitors in Germany“ .

Im Jahr 2021 schreibe ich aktuell an einem wissenschaftlichen Artikel zum Thema Ahenforschungstourismus in Deutschland, der auf meiner Masterarbeit basiert.

Was kann ich für Sie tun?

Gerne erstelle ich Ihnen für Ihre Übersetzung, Ihren Artikel oder Ihre Gästeführung ein individuelles, unverbindliches Angebot. Kontaktieren Sie mich gerne jederzeit über das unten stehende Kontaktformular oder über mein LinkedIn Profil.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

*Hinweis: Schicken Sie bei Übersetzungs- und Korrekturanfragen bitte immer den Ausgangstext im Microsoft Word Format per E-Mail zu. Vielen Dank.